EMDB > B > Bud Spencer - Charleston - Zwei Fäuste räumen auf
bar orange to black
Bud Spencer - Charleston - Zwei Fäuste räumen auf (1977)  link to Bud Spencer - Charleston - Zwei Fäuste räumen auf on IMDb  

Nummer: 1501

poster Bud Spencer - Charleston - Zwei Fäuste räumen auf

IMDb-Bewertung:
star star star star star star star star star star
5.9/10 (778 Stimmen)

Originaltitel: Charleston (Originaltitel)

Land: Italy, 93 Minuten

Filmsprachen: Deutsch

Genre: Komödie, Klassiker

Regisseur: Marcello Fondato

Handlung:
Joe Lo Monaco hat ein Problem. Sein zum illegalen Spielcasino umgebautes Kreuzfahrtschiff kostet ihm ein Vermögen, da fast alle Spieler dort gewinnen. Da der Kahn hoch versichert ist, versucht er den Kapitän mit hanebüchenen Ideen davon zu überzeugen, dass er den Kahn versenken soll. Doch der Kapitän lässt sich darauf natürlich nicht ein, da die Versicherung die Ideen Joes nicht glauben würde. Eines Tages hat Morris, der Anwalt von Joe eine Idee den Kahn lukrativ los zu werden. Er setzt ein Inserat in die Zeitung, dass er für einen reichen Klienten ein Schiff dieser Größenordnung für 5 Millionen Pfund erwerben möchte, während Joe verbreiten lässt, dass er das Schiff für drei Millionen Pfund verkaufen würde. Die Beiden wollen so einen Dummen finden, der erst das Schiff kauft und dann hofft es an den Anwalt für 5 Millionen weiterzuverkaufen. Dieser würde dann natürlich ablehnen und schon wären sie das Schiff los. Die Dummen lassen dann auch nicht lange auf sich warten, denn die 4 mittelklassigen Kleinganoven Columbus, Bull, Fred und Frankie kommen natürlich genau auf diese Idee. Da sie allerdings die 3 Millionen für das Schiff nicht haben, weihen sie ihren alten Kumpel Charleston in den Plan mit ein. Dieser durchschaut natürlich das Vorhaben von Joe und Morris und entwickelt seinerseits einen listigen Plan um die Beiden hinters Licht zu führen. Für diesen Plan braucht er allerdings die Mithilfe der Polizei, besser noch des Scotland Yard Inspektors Watkins. Mit einer geschickten Gaunerei zieht er ihn mit ins Boot und leitet so das turbulente Finale ein. Bud Spencer spielt in dieser Gaunerkomödie die Rolle des charmanten Trickbetrügers Charleston. Diese Rolle weicht somit deutlich von seinen sonst eher rauhbeinigen und auch ein wenig einfältigen Charakteren ab. Obwohl Bud diese untypische Rolle durchaus gekonnt spielt, wollte das Publikum ihn in solchen Rollen offenbar nicht sehen. So wurde der Film für den damals sehr erfolgsverwöhnten Bud Spencer ein kleiner Flop, weshalb er ab da auch keine Experimente mehr bei seiner Rollenauswahl machte. Der Film wurde in London gedreht. Es war Buds einziger filmischer Ausflug auf die britische Insel. In der Rolle des Inspektor Watkins hat Bud Spencer mit Herbert Lom einen internationalen Star neben sich. Lom erreichte spätestens Mitte der 60er Jahre als Chefinspektor Charles Dreyfus an der Seite von Peter Sellers in den Inspektor Clouseu Filmen internationale Bekanntheit. Er war aber auch 1966 neben Terence Hill in der deutschen Nibelungen-Verfilmung zu sehen. Die deutsche Kinofassung ist gegenüber der Originalfassung um ca. 14 Minuten gekürzt. Mittlerweile gibt es die ungekürzte Fassung auch in Deutschland auf DVD. Damals nicht synchronisierte Szenen liegen in Originalsprache mit Untertiteln vor. In der deutschen Synchronfassung sind gleich zwei "Stammsprecher" Bud Spencers in Hauptrollen zu hören. Wolfgang Hess spricht Bud Spencer selbst, während Arnold Marquis den von James Coco gespielten Gangsterboss Joe Lo Monaco spricht. Um für den Film zu werben war Bud Spencer am 1. Oktober 1977 in der TV-Show Die aktuelle Schaubude zu Gast. Diese wurde damals live vom Kramermarkt in Oldenburg gesendet. Nach dem Auftritt schaute sich Bud den Film am Abend noch im Oldenburger Wall-Kino an. Der Soundtrack zum Film stammt aus der Feder von Guido und Maurizio De Angelis. Veröffentlicht wurde davon nur eine Single mit dem Titelsong Mago. Interessanterweise ist der Song im Trailer zum Film mit Gesang zu hören, während im Film dann nur eine instrumentale Fassung läuft. Auf der Single befindet sich die Version mit Gesang. Komponist Maurizio De Angelis ist in Bud Spencers Gesangs- und Tanzszene als Pianist zu sehen. Es ist sein einziger Auftritt vor der Kamera. Sein Bruder Guido schaffte es erst 2008 für eine Gastrolle im Spencer/Hill-Universum vor die Kamera. In Doc West spielte er an der Seite von Terence Hill einen Pokerspieler. Die Regie führte Marcello Fondato. Für ihn war es nach Zwei wie Pech und Schwefel die zweite und letzte Regiearbeit mit Bud Spencer. Er war danach aber noch an fünf Drehbüchern zu Bud Spencer-Filmen beteiligt.

Darsteller:

photo Bud Spencer Bud Spencer Charleston
photo Herbert Lom Herbert Lom Inspector Watkins
photo Dino Emanuelli Dino Emanuelli Bull
photo Geoffrey Bayldon Geoffrey Bayldon Uncle Fred
photo Ronald Lacey Ronald Lacey Frankie
photo James Coco James Coco Joe Lo Monaco
photo Lucretia Love Lucretia Love Secretary
photo Omero Capanna Omero Capanna Clown in Theatre (uncredited)
photo Jack La Cayenne Jack La Cayenne Jack Watson / Columbus
photo Renzo Marignano Renzo Marignano Morris

Medium: Unbekannt,

Verliehen: Nein

Seitenformat: 1.85:1